VILLA ZUM VERKAUF IN SIENA

28 Foto
Luxus-Villa zum Verkauf in der Toskana auf den Hügeln von Siena. Die Villa befindet sich inmitten von 6 Hektar Olivenhainen und Weinbergen, stammt aus dem vierzehnten Jahrhunderts und ist komplett restauriert. Die Luxus-Villa befindet sich in einer privilegierten zentralen Lage mitten in der Toskana und deren ersten Aufzeichnungen stammen aus dem vierzehnten Jahrhundert, aber es scheint, daβ diese schon viel früher entstanden ist, da man hier Reste aus der Etruskerzeit fand, darum könnte der Ursprung der herrliche Villa in Siena auf sehr alte Zeiten zurückgehen. Die Luxus-Villa in der Toskana befindet sich in einer alleinstehende Lage auf einem Hügel, inmitten von 6 Hektar Olivenhainen und Weinbergen, mit einen herrlichen Blick auf die Hügel der Toskana und ihr unvergleichbares, spektakuläres Panorama. Die schöne Villa in der Toskana wurde vor kurzem einer größeren Renovierung unterzogen, welche ihre ursprüngliche Schönheit ans Licht gebracht hat. Die gesamte Struktur der Luxusvilla wurde dabei modernisiert, auch im Hinblick auf eine mögliche Nutzung als Beherbergungsbetrieb im Tourismus, um den Gästen einen angenehmen und schönen Aufenthalt in einer stilvollen Villa zu gewähren.
Die prächtige Luxus-Villa ist auf zwei Ebenen verteilt und verfügt über einigen Räumen im Dachgeschoss und wird derzeit für den Tourismus und das Gastgewerbe verwendet. Die Innenräume der Villa sind im typisch toskanischen Stil ausgestatte, erkennbar durch die traditionellen Terrakotta-Böden, die Decken mit den Holzbalken und die naturbelassenen Steinmauern . Die Räumlichkeiten der bezaubernden Luxusvilla sind mit allen modernen Annehmlichkeiten ausgestattet, wobei die Mischung des traditionellen Stil mit der Modernität überaus gut gelungen ist und dazu beiträgt, daβ dieses Haus eine gemütliche und komfortable Residenz bietet. Die Villa in der Toskana wird durch einen kleinen Fitnessraum und eine Wohnung mit einer Fläche von etwa 100 Quadratmetern mit einem Schlafzimmer, einem Esszimmer mit Küchenzeile und einem Badezimmer vervollständigt.
Technische Daten Region: Toskana
Gemeinde: Siena
Ort: Siena

Art: Luxus- Villa zum Verkauf
Innenflaeche: 700  m2
Aussenflaeche: 6 ha

Villa 600 m2
Schlafzimmer - 12
Badezimmer - 8
Wohnzimmer - 3
Kueche - 2
Speisezimmer - 3

Wohnung  100 m2
 Schlafzimmer,  Badezimmer, Kuche, Speisezimmer

verschiedene Zusatz- und technische Raeume 4

Schwimmbad
Tennisplatz
Garage
Fitenssbereich
Grund  6 ha

Toskana – Siena: Siena km 41 – Montepulciano km 15 - Cortona km 24 - Arezzo km 38 – Lago Trasimeno km 31 – Firenze km 95 - Golf Club Valdichiana km 5 – Thermalbad km 35 – Flughafen Perugia km 67 – Autobahnausfahrt  Valdichiana-Bettolle-Sinalunga km 5.

Ref: 2277
Preis: 2,5 Mill. Bis 5 Mill.

Kontakt

Um besser auf Ihre Bedürfnisse eingehen zu können bitten wir Sie, das unten stehende Formular auszufüllen und die Sprache einzutragen, in welcher Sie kontaktiert werden möchten. Wir werden Ihnen dann so bald wie möglich antworten.

Name *
Nachname *
E-mail*
Telefon*
Firma
Sprache*
Land *
Nachricht *
Geheimhaltung *
Ich akzeptiere die Bedingungen des Gesetzesdekrets Nr. 196/03.

Tel.: +39 055 0548100

SIENA

Toskana - Siena: Die Stadt in der Toskana,  Sinalunga hat seinen Ursprung in den Nebeln der Zeit: die erste etruskische Siedlunge (in den Ortschaften Carceri, Palazzetta und Aducello) stammt vermutlich aus dem  VII-VI Jahrhundert v. Chr. In der römischen Zeit (zweites Jahrhundert v. Chr.) gab es Siedlungen von großer Bedeutung in dieser Gegend, wo heute die Pfarrkirche von  Sinalunga steht.
Rund um das  elften Jahrhundert begann die Stadt seine aktuellen Eigenschaften anzunehmen.  Während diesen Zeitraum gehörte zu den Cacciaconti , ein Zweig der Grafen von  Scialenga und Berardenga. Zu Beginn des 14. Jhdts. wurde die Stadt in der Toskana, Teil des Staates von Siena und  hier befand sich der Sitz des Vikariats und somit der Gerichtsbarkeit. Aufgrund seiner Grenzlage war Sinalunga Opfer von  Belagerungen und Zerstörungen, welche zur die Zerstörung  der Festung (erbaut von Gian Galeazzo Visconti im vierzehnten Jahrhundert) durch Ferdinando I de 'Medici führte.  Dieser reduziert den Bereich des öffentlichen Durchgangs und die  Baustoffen wurden im Bau des Collegiata di San Martino (1588-1595) verwende.Ab der zweiten Hälfte des sechzehnten Jahrhunderts war Sinalunga nun fest ins Großherzogtum der Toskana aufgenommen, und hatte einen Gerichtshof dessen Befugnisse auch Bettolle, Scrofiano, Farnetella, Rigomagno, Poggio Santa Cecilia, Serre di Rapolano und ARmaiolo betraf. Zu Beginn des achtzehnten Jahrhunderts Gian Gastone de 'Medici nahm wieder einmal das uralte Problem der Versumpfung des Val di Chiana in die Hand und führte  Trockenlegungsarbeiten in der Umgebung der kleinen Stadt in der Toskana durch.  Diese wurden später mit mehr Schwung von Lothringen (die Nachfolger der Medici) in der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts abgeschlossen, dank der Intervention der Fossombroni durch die Ausgrabung des Chiana-Kanal, im Auftrag des Großherzogs Pietro Leopoldo.Am 24. September 1867 Garibaldi wurde hier von der königlichen Polizei  verhaftet und heute ist ein Platz nach ihm benannt.
Mit der Vereinigung Italiens wurde  die Möglichkeit der Diversifizierung in der Geschichte der verschiedenen Bezirke von Italien und die Menschen und die Länder, die hier leben, folgen einem eher  einheitlichen Verlauf der Ereignisse