VERKAUF EINES HAUSES IN FLORENZ

16 Foto
TOSKANA – Landhaus zum Verkauf angeboten  in der Hochburg der Renaissance – Florenz – Luxus -  Herrenhaus und zwei Luxus-Landhäuser mit Schwimmingpool, See und Pferdestall, von 45 ha Land umgeben.
Die zum Verkauf  angebotene Luxus-Villa befindet sich im Herzen der Toskana, zwischen  den Gemeinden Vinci und Cerreto Guidi, in Florenz – der Hochburg der Renaissance.
Die Entstehungsgeschichte  des wunderbaren Luxus-Hauses geht auf die Renaissance-Zeit zurück; als  der Bereich von  einem  dichtem wilden  Wald bedeckt und unzugänglich war, den er den Namen "Chiuso di Rozzalupi" verdankt. Während der Renaissance war der Besitz Eigentum einer  berühmten und wohlhabenden florentinischen Familie, den Adimari. Diese erweiterten die Grenzen der Liegenschaft und erbauten die   Luxus – Villa, welche sie während der Jagdsaison nützten.
Seither behielt die wunderschöne zum Verkauf  angebotene Villa unverändert ihre damaligen Eigenschaften, wovon die Jagdhütte und ein kleines Gebäude für den Schutz von Lockvögeln heute noch zeugen, und daher auch der Name dieses Waldes : l'Uccelliera.Das Luxus-Haus besteht aus  der typischen Struktur eines toskanischen Landgutes:  bestehend aus einem Haupthaus und zwei Bauernhäuser , welche  auf den Innenhof und den  traditionellen bäuerlichen Speiche blicken. Jeder Raum  der zum Verkauf Immobilie  wurde sorgfältig,unter Beibehaltung  des toskanischen Stil restauriert, ohne dabei den modernen Komfort zu vernachlässigen. Von der Villa gibt es einen  direkten Zugang zu dem  großen Schwimmingpool , dem Park,  dem See, den Ställen und  zum Pferdestall.Die Luxus - Villa umfasst 45 ha Land,  von denen sind 4 ha mit Olivenbäumen, 1 ha mit  Weinbergen, 5 ha Obstgarten mit Pfirsich- und Aprikosenbäumen bepflanzt und die verbleibenden Flächen wird als  Ackerland und Wald genutzt.
Technische Daten Region: Toskana
Gemeinde: Florenz
Gegend: Florenz

Art: Villa zum Verkauf
Innenflaeche:1200 m2
Aussenflaeche: 45 ha

Herrenhaus 400 m2 - auf 2 Stockwerke
2 Landhaeuser in 7 Wohnungen unterteilt - total 800 m2

See
Pferdekoppel mit Stall
Scheune zum Restaurieren
Schwimmbad
Grund 45 ha

verschiedene Zusatz- und technische Raeume

TOSKANA: Vinci 3 km - Florenz 36 km - Pisa 46 km - Siena 79 km - Certaldo 20 km - San Gimignano 32 km - Golf club Bellosguardo 3 km - IThermalbad "La Culla" 14 km - Schigebiet 68 km - Flughafen Firenze 33 km - Autobahnausfahrt: A1 Sandicci, 20

Ref: 0095
Preis: € 6.500.000

Kontakt

Um besser auf Ihre Bedürfnisse eingehen zu können bitten wir Sie, das unten stehende Formular auszufüllen und die Sprache einzutragen, in welcher Sie kontaktiert werden möchten. Wir werden Ihnen dann so bald wie möglich antworten.

Name *
Nachname *
E-mail*
Telefon*
Firma
Sprache*
Land *
Nachricht *
Geheimhaltung *
Ich akzeptiere die Bedingungen des Gesetzesdekrets Nr. 196/03.

Tel.: +39 055 0548100

FLORENZ

TOSKANA – FLORENZ:
Das Gebiet von Cerreto Guidi wurde bereits seit der Bronzezeit besiedelt, wie einigen archäologischen belegen. Diese  befindet sich in der Nähe des Sumpfes von Fucecchio - Fischerhütten aus dem  15 Jh. v. Chr.  Weitere Funde  auf dem Gebiet von Corliano und Ripoli bestätigen weiters, dass dieses Gegend in der Römerzeit bewohnt wurde.
Die erste offizielle Nachricht von Cerreto Guidi - deren Gebiet doch sehr weit von der Route der Via Francigena entfernt war - stammen allerdings erst aus der zweiten Hälfte des achten Jahrhunderts (780) in Bezug auf die Abtei von San Savino, welche sich  vor den Toren von Pisa befindet, mit dem Namen Cerreto in Greti. Dieser Name  blieb bis 1079 in Verwendung.
Die Stadt, auf halbem Weg zwischen Florenz und dem Meer von Castiglioncello änderte seinen Namen mit der Ankunft des Grafen Guidi, der hier eine Burg erbaute. Aber erst in jüngerer Zeit - im 13. Jahrhundert – begann die entscheidende Entwicklung von Cerreto Guidi .  Dank der berühmten toskanischen Familie der Medici, welche die Stadt zu einen ihrer Lieblingsorte erkor,  wurde sie Teil der Republik von Florenz. Diese sich in der  Nähe von Florenz befindende Stadt , war offensichtlich angenehm für die Familie Medici, und insbesondere für Cosimo I., der im 16. Jahrhundert auf den Ruinen der alten Burg der Grafen Guidi eine prächtige Villa erbaute.
Die Villa Medici, auch heute noch zentral  und dominant  durch die Kreisform des Schlosses von Cerreto, seinen alten Mauern und den  vier Toren (Porta ein Palast, Porta Fiorentina, Porta di Santa Maria a Pozzuolo und Porta Caracosta). Diese  geben heute  ihren  Namen den vier Stadtteilen welche  während der vielen Veranstaltungen und Feste mit  historischer Folklore um den traditionelle Palio del Cerro fechten.